Fahrlehrer­ausbildung Klasse A

Die Fahrlehrerlaubnis der Klasse A stellt eine sinnvolle Erweiterung Ihrer bisherigen Ausbildung zum Fahrlehrer dar. Sie eröffnet Ihnen weitere Arbeitsfelder in der Fahrschule und schafft eine perfekte Ergänzung zur Tätigkeit im PKW.

Die Fahrlehrerlaubnis der Klasse A ist außerdem eine der gesetzlichen Voraussetzungen, wenn Sie als Seminarleiter möchten und ist generell eine der wichtigsten Zusatzausbildungen für jeden Fahrlehrer.

Rufen Sie uns an. Wir freuen uns auf Sie.

Wir unterstützen Sie dabei durch ...

  • ... intensive Prüfungsvorbereitung in allen Bereichen,
  • ... unsere Betreuung bei der fahrpraktischen Prüfung
  • ... die Bereitstellung von Fahrzeugen für Ihre Prüfung
Voraussetzungen:
  • Besitz der unbefristeten Fahrlehrerlaubnis der Klasse BE
    Sie können die Prüfung zum Motorradfahrlehrer ablegen, nachdem Sie alle Prüfungen für die Fahrlehrerlaubnis der Klasse BE erfolgreich absolviert haben. Den entsprechenden Lehrgang können Sie, auch vor dem Erhalt der unbefristeten Fahrlehrerlaubnis BE besuchen.
  • Besitz des Führerscheins der Klasse A2 seit 2 Jahren
  • Besitz des Führerscheins der Klasse A bis zur fahrpraktischen Fahrlehrerprüfung
Ablauf der Ausbildung
  • Die Ausbildung findet in unserer amtlich anerkannten Fahrlehrerfachschule statt. Der Lehrgang umfasst einen Monat mit 140 Unterrichtsstunden für die theoretische und praktische Ausbildung. Neben den zweiradspezifischen Themen werden auch Themen aus dem Bereich der Grundfahrlehrerlaubnis, insbesondere Verkehrspädagogik und Technik, wiederholt.
Dauer der Ausbildung
  • Ein Monat
Prüfungen

Die Prüfung für die Fahrlehrerlaubnis Klasse A besteht aus 3 Teilen,

  • der fahrpraktischen Prüfung
    • 60 Minuten
    • Prüfungsgebiet Köln-Mühlheim
  • der schriftlichen Fachkundeprüfung
    • 150 Minuten
    • Verkehrsverhalten oder Recht
    • Verkehrspädagogik oder Technik
    • in der Bezirksregierung Köln
  • der mündlichen Fachkundeprüfung
    • 30 Minuten
    • in der Bezirksregierung Köln
    • Verkehrsverhalten
    • Recht
    • Verkehrspädagogik
    • Technik
Finanzierung
  • Es gibt zahlreiche Möglichkeiten die Ausbildungskosten durch eine Bezuschussung oder Unterstützung, z. B. durch die Agentur für Arbeit, durch BAföG, durch die Rentenversicherung oder die Bundeswehr, zu verringern. Die Zertifizierung unserer Fahrlehrerausbildungsstätte und unsere Kontakte zu den Maßnahmeträgern ermöglicht es uns auch in Ihrem Fall eine sinnvolle und umsetzbare Finanzierungsmöglichkeit zu finden.
  • Vereinbaren Sie am besten noch heute ein persönliches Beratungsgespräch mit uns.
Lehrgangstermine

Aus der Fahrschule CityDrive, 2011 in Wuppertal gegründet, ist in der Zwischenzeit die Fahrlehrer-Fachschule CityDrive hervorgegangen.

Seit 2018 geben wir unsere Erfahrungen und unser Know-how an Anwärter für den Fahrlehrer-Beruf weiter. Außerdem bieten wir ebenfalls Fortbildungen für Kollegen an.

Rufen Sie uns an

Sie haben Fragen?
Rufen Sie uns an!

0202 - 25 31 17 44